Nachdenkpause

Ich bin mit Tempo und  Stil meines Küchentanzes nicht mehr so richtig glücklich. Ich habe grosses Bedürfnis nach Neuem.
Daher werde ich mal eine - hoffentlich kreative - Nachdenkpause einlegen. 

Ich freu mich schon auf einen Neubeginn!

Bis demnächst

Eline


18-Jänner-2013:
Nachtrag als Reaktion auf die vielen Kommentare, die meinen, ich will aufhören:


Ich schleiche mich nicht klammheimlich mit der Ausrede einer Nachdenkpause. Ich brauche diese Reflexion wirklich. Und radikale Wechsel gehören auch zu meinem Lebensprinzip.
Ich suche ernsthaft nach einem anderen Stil, um die mir so liebgewordene Kommunikation mit anderen Bloggern fortzuführen. Darüber möchte ich grübeln, mit Freunden diskutieren - und das soll unverkrampft und locker passieren.
Was ich nicht mehr machen mag: ständig Fotos und meine Rezepte und Menüs einstellen - irgendwie läuft sich das nach dem 450. Rezept und 30. Menü tot, man wiederholt sich und langweilt sich selbst damit. Und das Kochen und Essen bekam in den letzten drei Jahren einen anderen Stellenwert als ich haben möchte. Ich koche jetzt seit einigen Wochen ohne Fotografieren und dem heimlichen, selbstauferlegten  Druck, was "Neues" präsentieren zu müssen. Ich geniesse es!

Vielleicht kommen mir eh keinen schlauen Ideen, aber probieren möchte ich den Neubeginn! Dafür brauch ich Zeit und Abstand. 

Eline


Kommentare:

  1. Liebe Eline,

    solange es bei einer Pause bleibt, sei sie dir von Herzen gegönnt. Ein völliges Verschwinden deiner Tänze würde ich allerdings arg bedauern.

    In diesem Sinne grüßt, sich ebenfalls auf Neues freuend
    der Marqueee aus Köln

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eline, ja, eine Nachdenkpause ist gut (kündigte sich schon länger an, oder?). Ich fände es auch extrem schade, dir nicht mehr "zuschauen" zu können. Habe in der Zwischenzeit viele deiner älteren Posts gelesen! Das war ein Genuß :-) Ich freue mich auf "das Neue". LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eline,
    ich hoffe aber, die Musik spielt bald wieder :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eline,
    das ist unendlich schade!
    Komisch ist, irgendwie ahnte ich, dass etwas von dir kommen würde, das ich nicht gern lesen möchte.

    Ich hoffe, dass du bald wieder tanzt und dein passendes Tempo findest!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eline,

    manchmal braucht es das einfach und es tut gut, um neue Ideen reifen zu lassen. Ich wünsche Dir viel Freiraum und Kreativität und freue mich schon auf alles, was kommt.

    Dein Blog bietet soviel Anregung - jetzt ist die Zeit auch wieder in älteren Beiträgen zu stöbern.

    AntwortenLöschen
  6. Neubeginn klingt gut, ich freu mich drauf!

    AntwortenLöschen
  7. Hoffentlich machst du es nicht wie Elija?
    Bitte nicht!
    Alles Gute für dich und komm bald wieder,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Ach Eline, ich hab mir sowas schon gedacht. Ich hoffe, dass es wirklich "nur" eine Nachdenkpause ist. Es macht mich ein bisschen traurig, dass von uns drei Linzerinnen derzeit dann nur mehr ich übrig bleibe.
    Ich bin deswegen nur ein bisschen traurig, weil ich inzwischen Dich und Ellja persönlich kennengelernt habe. Und ich weiß, dass wir weiterhin befreundet bleiben werden und uns weiterhin sehen werden. Und bis ich es geschafft habe, alles von meiner Eline-Nachkochliste ;-) auszuprobieren, lese ich ja vielleicht wieder Neues von Dir! Ich würde es mir sehr wünschen!

    AntwortenLöschen
  9. Eline, ich kann den Break gut nachvollziehen! Nach über 7 Jahren Bloggen entwickelt sich für mich auch zunehmend das Bedürfnis nach Veränderung. Eine Nachdenkpause ist völlig ok, nimm dir einfach die dafür notwendige Zeit! Und ja, Neubeginn klingt wirklich gut! Bis bald!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eline,

    tanz einfach mit H. mal ganz allein in eurer Küche.

    Dein Level ist so hoch und ich bewundere alle deine Posting´s.
    Viel hat mich angeregt, einiges hab ich probiert und schade - Ellja hat auch aufgehört, Küchenschabe MUSS bleiben!
    Liebe Eline - genieße den Tanz...mal ganz ohne uns.
    Alles Liebe, Evelyn

    AntwortenLöschen
  11. Um deine Kreativitaet mache ich mir keine Sorgen - und die bloggerische bricht sich wieder ihre Bahnen, wenn sich genug *gestaut* hat!

    herzliche Gruesse von unterwegs
    ... und nun muss ich als erstes nach Ellja schauen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und anmerken moechte ich noch: vielen Dank fuer die herrliche Inspiration, die du bisher fuer uns alle in den Aether hast fliessen lassen!

      Löschen
  12. Liebe Eline, du hast schon ein bisschen was bei mir durchblicken lassen, daher bin ich jetzt nicht so erschrocken. Udn außerdem muss man halt manchmal alte Zöpfe abschneiden. Ich hab so viel Anregung in all den Jahren von dir erhalten, das ist unschätzbar wertvoll. Und da wir uns auch privat weiterhin sehen können, verlieren wir uns auch nicht so schnell aus den Augen. Mit was immer "Neuem" du wiederkommst im Netz, ich freu mich drauf!

    So wie Küchenschabe sagte, dass wir als Linzer 3-Mäderl-Haus jetzt so aus der Bloggerwelt wegbrechen, ja, ist ein bisschen schade schon, aber wer weiß...

    AntwortenLöschen
  13. @alle:
    ich habe in meinem Post einen erklärenden Nachtrag geschrieben.
    Danke für alle eure lieben Kommentare!

    AntwortenLöschen
  14. Also bei mir ist heute erst der 18. Januar. *klugscheiß*

    Ich wünsch Dir viel Spaß beim Planen der Renovierungsarbeiten. Und natürlich immer was leckeres auf dem Teller.

    AntwortenLöschen
  15. Manche machen es sich einfach viel leichter

    http://www.scribd.com/doc/111133321/Modernist-Cuisine-at-Home-Brochure

    AntwortenLöschen
  16. Eline, dir kommen sicher irgendwelche schlauen Ideen :-) da bin ich ganz sicher.
    ich wünsche dir eine erholsame und kreative Pause, die braucht es eben einfach manchmal.

    AntwortenLöschen
  17. Freu mich jetzt schon auf den Neustart!

    Inzwischen ein Hinweis - vielleicht magst du ja einem Meister über die Schulter schauen, anstatt dir selbst über dieselbige blicken zu lassen:
    http://www.lt1.at/ooekocht
    Der - wie ich dank meiner Vorliebe für deinen Blog weiß - auch von dir sehr hoch geschätze Helmut Rachinger kocht morgen in einer neuen Folge "OÖ kocht" auf LT 1 ;)

    AntwortenLöschen
  18. Man hat doch auch eine Verpflichtung seinen Lesern gegenüber *strengüberdenBrillenrandblinzle

    Und es gibt noch so viel mehr als Essen und Trinken und drüber bloggen, da wird sicher ein runderneuerter Küchentanz erscheinen. Oder auch etwas ganz anderes.

    Davon abgesehen, habe ich bei noch so ein paar weiteren Foodbloggerurgesteinen das Gefühl, dass sie nach anderen Formen suchen, oder sich zurückziehen wollen. Die Szene im Unruch?

    Aber egal wohin Du gehst, ich geh gerne mit, wenn Du mich lässt.

    AntwortenLöschen
  19. Dein Blog bleibt auf jeden Fall weiterhin in meinem RSS Reader :-)!

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das verstehe ich zu gut. Ich koche auch heimlich :-)

    AntwortenLöschen
  21. Genieße deine kreative Pause, ich bin gespannt, was kommt.
    Auf Bald... :o)

    AntwortenLöschen
  22. Gut dass ich erst jetzt reinschaue und somit auch gleich den Nachtrag gelesen habe. Gute Kreativpause und ich bin gespannt...

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe ihr Blog über lange Zeit verfolgt, immer shon mit Unbehagen. Die suche nach Perfektion hat nichts mitKochen zu tun. Kochen heißt immer Gemeinschaft. Absichtslos. Für einen schönen Tag. Das kann auch mal ein Paar Frankfurter mit gutem Senf und Krenn sein. Einfach gedanklich abrüsten.

    Ich wünsche ihnen viele neue Ideen.

    Herzliche Grüsse von der Donau

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...