Zitronen-Lauch-Risotto - mit wechselnden Partnern oder als Single



Montägliches Wintergewitter mit Donner, Sturm und Starkregen. Da macht Einkaufen gehen keinen Spass und fällt aus. Die Vorratssichtung ergab: 1 Meyer-Zitrone, 1 Stange Lauch, 1 kleines Zanderschwanzerl und 1 Hühnerbrust. Beim Frühstück haben wir dann beschlossen, daraus einen Zitronen-Lauch-Risotto zu kochen. Für H mit Zander, für mich mit Huhn. Das war für mich auch die erste Gelegenheit, den neu gekauften Yuzusaft mit Salz zu testen.



Zitronen-Lauch-Risotto
Zutaten für 2 Beilagen-Portionen:
1 gestr. TL Butter
1 kleine Schalotte
2 Moccatassen Bomba-Reis (ca. 160 g)
Saft und geriebene Schale einer Meyer Zitrone
50 ml weisser Port
ca. 450 ml Gemüse- oder Hühnerfond
1 Stück Parmesanrinde
1 MSP helles Miso (optional)
1 TL Yuzo-Salz-Saft* (optional)
11/2 gestr. TL Zucker
Salz
weisser Pfeffer
2 geh. EL geriebener Parmesan

Lauch-Gemüse:
1 geh. EL Butter
1 Stange geputzter Lauch, ca. 180 g 
Salz
Muskat

Zubereitung:
Einen Risotto auf übliche Weise zubereiten. Artikel dazu: Kochmythos - der ultimative Risotto. Damit der Lauch ansehnlich und knackig bleibt, wird er extra in Butter kurz gedünstet und erst ganz zum Schluss zum Risotto gegeben. Dieser Risotto machte sich hervorragend mit den beiden Partnern Fisch und Huhn, er schmeckt aber auch an fleischlosen Tagen als Single hervorragend.




*Yuzu, diese wunderbare Zitrussorte ist bei uns kaum als frische Frucht zu bekommen. Ich habe erstmals eine Zubereitung aus Yuzusaft und Salz gekauft, die im Kühlschrank einige Zeit halten soll. Der nur mit Salz konservierte Saft eignet sich sehr gut für Marinaden und zum Würzen in kleinen Mengen. Er hat den Risotto richtig interessant gemacht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...