Pannonisch und doch global - Fisch und Schwein


Zander in Schweineschmalz gebraten, dazu Paprikakraut und Erdäpfel

Einen der Donauzander habe ich an den Neusiedlersee entführt und ihn, wie in Pannonien durchaus üblich, mit Schweineschmalz gebraten und mit ungarisch-anmutendem Paprikakraut kombiniert. Das Kraut habe ich besonders rustikal mit Bratlfett zubereitet, dem gewürzten Fett mit Bratenjus vom letzten Schweinsbraten.
Eine sehr regionale Zubereitungsart, die aber in einigen Regionen der Welt in ähnlicher Form üblich ist. Fisch bzw. Meeresgetier mit Schwein kombiniert gibt es in China, in Portugal, Katalanien und sicher noch vielen Regionen, von denen ich nichts weiss. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Zutaten in ganz verschiedenen Kulturkreisen ähnlich kombiniert werden. Ich halte viel von diesem evolutionären Foodpairing, der gesammelten Erfahrung von vielen Generationen. Wie aufgesetzt erscheint mir in Vergleich dazu das rein von der Ratio gesteuerte Foodpairing nach dominanten Aromamolekülen. Dazu demnächst mehr ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...