Fenchel-Calabrese-Risotto mit Wildhuhnbrust



Hätte ich Chorizo statt Calabrese, Bomba statt Carnaroli und an Stelle von Parmiggiano einen alten Manchego verwendet, wäre das ein spanisches Reisgericht geworden. Da ich aber Calabrese jeder bei uns verfügbaren Chorizo vorziehe (meine spanischen Freunde mögen mir das verzeihen!), wurde es wieder einmal Risotto. Ich könnte ein Risotto-Kochbuch herausgeben, so viele Varianten habe ich schon zubereitet! Und es wird uns immer noch nicht fad damit, sind doch, ähnlich wie bei Pasta, unzählige Kombinationen möglich - in jeder Jahreszeit.
Ein übliches Soffrito mit einer in Würfel geschnittenen Fenchelknolle und ebenfalls gewürfelter Calabrese anbraten bis alles leicht gebräunt ist. Risotto wie üblich fertigstellen, mit Zitronen-Olivenöl statt Butter montieren. Solo oder mit Huhn geniessen!
Reis-Rezepte
Kochmythos: Der ultimative Risotto